Gerätegestützte Krankengymnastik - TZK

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gerätegestützte Krankengymnastik

Krankengymnastik
Die Medizinische Trainingstherapie, entwickelt vom norwegischen Manualtherapeuten Oddvar Holten, ist aus der modernen Physiotherapie nicht mehr wegzudenken.
Mit gezielten Trainingsprogrammen werden die Funktionsqualitäten Muskelkraft, Muskelausdauer und Koordination erhalten und verbessert.
Der Trainingsplan wird uDie Medizinische Trainingstherapie, entwickelt vom norwegischen Manualtherapeuten Oddvar Holten, ist aus der modernen Physiotherapie nicht mehr wegzudenken.
Mit gezielten Trainingsprogrammen werden die Funktionsqualitäten Muskelkraft, Muskelausdauer und Koordination erhalten und verbessert.
Der Trainingsplan wird unter Berücksichtigung der täglichen Belastung indiviuell auf den Patienten abgestimmt. Als Grundlage dienen die Diagnose des Arztes, die Funktionsuntersuchung durch den Physiotherapeuten sowie Messungen von Muskelkraft und Muskelausdauer.nter Berücksichtigung der täglichen Belastung indiviuell auf den Patienten abgestimmt. Als Grundlage dienen die Diagnose des Arztes, die Funktionsuntersuchung durch den Physiotherapeuten sowie Messungen von Muskelkraft und Muskelausdauer.

Die Gerätegestützte Krankengymnastik ist eine wichtige Zusatzbehandlung im Rahmen der manuellen Therapie. Sie dient der Funktionserhaltung und Funktionsverbesserung. Sie ist ein objektives Behandlungsverfahren, mit dem der Therapieplan und die Therapieresultate analysiert werden können. Die Dosierbarkeit der Belastung ist mit den üblichen physiotherapeutischen Massnahmen nur schwer möglich.

Quelle: www.med-trainingstherapie.de


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü